Infrastruktur

... zur Artikel-Übersicht

... hier geht es zurück, zur Auswahl eines anderen Artikels Zurück ...

... Zur Übersicht "Gemeinde-Kolorit"

Treckersperren

06.11.2023 (Text Gemeinde Hille)

Fünf weitere Treckerschleusen für Hille:

Maßnahmen des Wegenetzkonzeptes werden  umgesetzt

 

Der Baubetriebshof der Gemeinde Hille stellt in der kommenden Woche fünf neue Treckerschleusen auf.

 

Die Bauarbeiten erfolgen ab Montag, dem 06.11.2023.

An folgenden Straßen werden die Treckerschleusen aufgestellt.

- Hartum, Holzhauser Kirchweg

- Nordhemmern, Brüggehorst

- Rothenuffeln, Spembrink

- Eickhorst, Verbindungsweg zwischen Maschweg und Eickhorster Dorfstraße

- Südhemmern, Südhemmer Weg

 

Die Treckerschleusen bestehen aus einem farblich reflektierenden, 22 Zentimeter hohen Betonpoller, der

 in die Fahrbahn eingelassen wird. Er wird von rot-weißen Warnbaken flankiert und durch Verkehrszeichen deutlich gekennzeichnet. Der Poller kann von PKWs nicht überfahren werden.

Baubetriebshof der Gemeinde Hille

Tiefhof

28.09.2023 Text und Foto Gemeinde Hille)

Der neue Tiefhof an der Verbundschule wurde offiziell eröffnet

Am gestrigen Montag, dem 25.09., wurde der neue Tiefhof und Freizeitbereich an der Verbundschule in Hille eingeweiht. Gern nutzten die Gäste die Gelegenheit, sowohl die sanierten, umgebauten und umgestalteten Räume wie auch den neu geschaffenen Außenbereich zu erleben.

Mit Beendigung der Arbeiten wurde an der größten weiterführenden allgemeinbildenden Schule im Kreisgebiet ein weiterer Bauabschnitt fertiggestellt und ein weiterer Baustein des Schulbauprogrammes 2017 vollendet.

Im Zuge der Umgestaltung ist im Keller der Schule ein Freizeitbereich entstanden, der neben Lehrkräften und Schüler*innen auch vom Musikzug „Viktoria" Hille mit genutzt wird. Der gesamte Bereich lässt sich separat schließen, was für außerschulische Nutzung sehr vorteilhaft ist.

Mit der Ausbildung eines Tiefhofes wurde der erforderliche Rettungsweg aus den Kellerräumen geschaffen. Zudem bietet er der Möglichkeit zum gemütlichen Sitzen, sich treffen, austauschen.

Die Gesamtkosten für diesen letzten Abschnitt belaufen sich auf rund 1,35 Mio. €, insgesamt wurden in allen Bauabschnitten 5,41 Mio. € in die Bildung der Kinder und Jugendlichen hier in Hille, die Stärkung des Schulstandortes aber auch in eine deutliche Verbesserung der Arbeitsbedingungen für die Lehrkräfte investiert.

Schulleiter Dirk Schubert hat sich in seiner Rede bei allen Beteiligten, die das Projekt unterstützt haben, herzlich bedankt.

Er betonte, dass die Verantwortlichen in Politik und Verwaltung immer gut zuhörten, wenn es um die Belange der Schule gehe. Dies sei nicht selbstverständlich.

Bürgermeister Schweiß sicherte zu, dass sich die Gemeinde auch weiterhin für das Bildungswesen vor Ort stark machen wird.

 

Blick in den Tiefhof (während der offiziellen Eröffnung)

BBus

11.09.2023 (Text und Foto Gemeinde Hille)

Einweihung des neuen Busses des Bürgerbusvereins und Einführung des bedarfsorientierten Verkehrssystems

 

Am Mittwoch, 06.09.2023 freut sich der Bürgerbusverein, die Einweihung seines neuen Busses und die Einführung eines innovativen bedarfsorientieren Verkehrssystems bekannt zu geben. Diese aufregende Entwicklung wird die Mobilität in unserer Gemeinde weiter vorantreiben und den Bedürfnissen der Bürgerinnen und Bürger noch besser gerecht werden.

 

Der neue Bus ist ein modernes Fahrzeug, das mit den neuesten Technologien und Annehmlichkeiten ausgestattet ist. Mit seinem barrierefreien Zugang ist der Bus für alle Bürgerinnen und Bürger, unabhängig von ihren individuellen Bedürfnissen, zugänglich.

 

Das bedarfsorientierte Verkehrssystem ist eine wegweisende Initiative, die es den Bewohnern ermöglicht, ihre Fahrten flexibel und bequem zu planen. Anstatt an feste Fahrpläne gebunden zu sein, können die Bürgerinnen und Bürger nun ihre Fahrten nach Bedarf buchen. Dieses System ermöglicht eine effizientere Nutzung der Ressourcen und trägt zur Reduzierung von Verkehrsstaus und Umweltbelastungen bei.
Den aktuellen Fahrplan finden Sie auf www.hille.de.

 

Der Bürgerbusverein ist stolz darauf, sein Nahverkehrsangebot seit dem 01.08.2010 anbieten zu können und somit die Lebensqualität in unserer Gemeinde zu steigern. Das ergänzende Angebot zum ÖPNV im ländlichen Raum bietet den Bürger*innen mehr Flexibilität und Komfort, insbesondere für ältere Menschen, Menschen mit eingeschränkter Mobilität und Menschen die kein eigenes Fahrzeug besitzen.

 

„Dies ist ein Gemeinschaftswerk und der persönliche Austausch liegt uns Fahrern sehr am Herzen“, sagt Karl-Heinz Haseloh in seiner Eröffnungsrede.

Der Bürgermeister Michael Schweiß dankt allen Fahrer*innen für das ehrenamtliche Engagement. Am Anfang dieses Projektes gab es viele Gegner, aber jetzt haben wir nur noch Fans.

 

Der Bürgerbusverein lädt alle Bürgerinnen und Bürger ein, die Vorteile des neuen Busses und des bedarfsorientierten Verkehrssystem kennenzulernen.

 

Die Mitglieder des Bürgerbusvereins

StartseiteRedaktionssystemImpressumDatenschutz