Übersicht: Gemeinde-Kolorit

Gemeinde-heimatpflege

Zuletzt:
Endlich geht es wieder los und viele Stammgäste freuen sich schon

Hille. Am 1. Juni startet die Badesaison am Badesee. Sie wird, wie auch in den anderen Jahren, Ende August wieder beendet werden. Das HillerWebBlatt sprach mit dem Bereichsleiter Detlef Hartmann und erfuhr, dass von Seiten der Gemeinde auf dem Gelände des Badesees alle Vorbereitungen getroffen wurden. So wurden z.B. die Spielgeräte überholt und neue aufgestellt. In den nächsten Tagen wird noch frischer Sand aufgebracht. weiterlesen...

Alle Kinder haben die gleichen Rechte

Grundschüler gestalten Schilder und stellen sie an Fußweg in Rothenuffeln auf

Der schmale Fußweg zwischen der Grundschule Rothenuffeln und dem Kurpark ist um eine Attraktion reicher: Die weite Sicht über die Felder und die Ruhebänke kennt jeder, nun stehen dort seit dem vergangenen Samstag auch bunt angemalte Schilder mit wichtigen Botschaften, die die großen und kleinen Spaziergänger*innen innehalten lassen. weiterlesen...

Weitere Treckerschleusen geplant

Eckpunkte des Wirtschaftsplans 2021 des Straßen- und Abwasserbeseitigungsbetriebs der Gemeinde Hille

620.000 Euro und damit 15.000 Euro mehr als 2020 stellt der Straßen- und Abwasserbetrieb der Gemeinde Hille in seinen Wirtschaftsplan 2021 für die Unterhaltung von Gemeindestraßen ein. weiterlesen...

Frühjahrsspaziergang im Großen Torfmoor

Ein Besuch im Naturschutzgebiet lohnt sich, doch die Besucher*innen müssen sich an die Vorschriften halten weiterlesen...

Einsatz für die Umwelt

Hille-Holzhausen II. Auch in diesem Jahr wurde in Holzhausen II die „Aktion Saubere Landschaft“ durchgeführt. An den Straßenrändern und in den Gräben wurde mal wieder viel Müll gedankenlos entsorgt. Bedingt durch die Corona – Pandemie verlief die Aktion zwar etwas anders als in den vergangenen Jahren, denn die Corona – Schutzmaßnahmen mussten eingehalten werden. weiterlesen...

Arztbesuch für den alten Feldahorn

Baumkontrolleurin Sibylle Michels erstellt und pflegt Baumkataster der Gemeinde

Könnte er sprechen, hätte er sicherlich viel zu erzählen: Der Feldahorn auf dem Hartumer Friedhof ist zwischen 80 und 120 Jahre alt und mit rund 19 Metern einer der höchsten Bäume auf dem Gelände. Dass es ihm auch im hohen Alter gut geht, er fest im Erdreich steht und ein Pilzbefall früh entdeckt wird, darum kümmert sich Sibylle Michels weiterlesen...

Der Bürgerbus – eine Erfolgsgeschichte



In coronafreien Zeiten nutzen monatlich 550 Fahrgäste die Linie 526

Seit gut zehn Jahren rollt der Bürgerbus durch die Gemeinde Hille, viele Bürger*innen kennen das weiße Fahrzeug mit der orange-grauen Beschriftung und wissen: Er hält im Stundentakt auch in entlegeneren Straßen und Ortsteilen der Gemeinde, in die kein anderer Linienbus fährt und steuert Haltestellen an, an denen sie in andere Linien umsteigen können um nach Minden, Lübbecke und Rahden sowie in die weitere Region zu kommen. weiterlesen...

Auch das neue Lidl-Nest in Hille ist wieder besetzt

22 Storchennester gibt es in der Gemeinde Hille, verteilt auf acht Dörfer, und in 18 von ihnen wird definitiv gebrütet, für drei gibt es einen Brutverdacht, auf einem wurde möglicherweise ein Kurzbesucher gesichtet. weiterlesen...

Zwei neue Dorfbewohner (nun auch) in Holzhausen II ?

Hille-Holzhausen II. Viele Holzhauserinnen und Holzhauser fragen sich in diesen Tagen, wird es ihnen hier gefallen, werden sie bleiben? Gemeint sind die beiden Störche, die das neue Storchennest am Rande des Dorfes in Augenschein genommen haben. weiterlesen...

Die ersten Störche sind da

Holzhausen II/Friedewalde. Mit den ersten Vorfrühlingstagen kamen auch die Störche wieder in unsere Gefilde. Am Biotop "Braukamp“, an der Grenze zwischen Holzhausen II und Friedewalde, konnten in diesen Tagen zwei Störche beobachtet werden. Sie nahmen auch das Storchennest in Augenschein, dass 2003 am Biotop aufgestellt wurde. weiterlesen...

Drohne war gestern (dann wieder morgen), heute ist Gyrocopter angesagt!

Ein Gyrocopter Flug vom Flugplatz Vennebeck in Porta Westfalica über Bad Oeynhausen Bergkirchen rüber zum Luftkurort Rothenuffeln, über Hille, vorbei am Großen Torfmoor bis zum Dümmer See und zurück mit Blick auf das Johannes Wessling Klinikum in Minden und das Kaiser Wilhelm Denkmal an der Porta. weiterlesen...

Holland (Haddenhausen) in Not? ... und HappyEnd!

Die Mutter von Claus von Amsberg war eine geborene von dem Bussche-Haddenhausen – die Tochter eines Gutsbesitzers, dessen Familiengeschichte offenbar bis Haddenhausen reicht. mehr...

... interessante (historische) Entdeckung!

Eine Karte der Gemeinde Hille aus dem Jahr 1837 gezeichnet
von dem Leutnant im Ersten Garde-Regiment zu Fuß von Puttkammer weiter...

... naturbezogene Heimatpflege

Hille-Holzhausen II. Wer in diesen Tagen in Holzhausen auf der Straße Dannenkamp unterwegs ist, wird schnell feststellen, dass jetzt am Straßenrand viel mehr Obstbäume stehen als bisher. Am ersten Märzwochenende fand eine Pflanzaktion statt, bei der 40 Apfel-, Birnen – und Pflaumenbäume in die Erde gesetzt wurden. weiterlesen...

Nachrichten:

aktuelle Berichte
Pressemeldungen von der Hiller SPD

Pressemitteilung der SPD 30.04.2021 von Susanne Steuber

Die Arbeit der Ausschüsse und des Gemeinderates sind in Hille trotz Corona Bedingungen gelaufen. Es wurden einige wichtige Beschlüsse gefasst. mehr...

Gemeinderat bestätigt Feuerwehrleiter

Die Alten sind die Neuen: Der Gemeinderat wählte erneut Bernhard Förster zum Leiter der Feuerwehr der Gemeinde Hille und Andreas von Behren-Krüger zu seinem Stellvertreter. Die Amtszeit dauert, so schreibt es das Brandschutz-, Hilfeleistungs- und Katastrophenschutzgesetz vor, sechs Jahre. weiterlesen...

SANIERUNG ODER ABRISS?

Die Mietwohnung im Obergeschoss des früheren Sportlerheims in Oberlübbe ist marode. Foto: Gemeinde Hille

Wohnung im früheren Sportlerheim in Oberlübbe ist marode / Gemeinderat vertagt Entscheidung

Der TuS Eintracht Oberlübbe will in Kürze die Sanitäranlagen im alten Sportlerheim am Oberlübber Sportplatz, das der Gemeinde Hille gehört, sanieren. Doch was passiert mit der Mietwohnung im Obergeschoss? weiterlesen...

Interessante Querinfo!

25 praktische Ideen für Kinder und Jugendliche zur Berufsorientierung! weiterlesen...

Gemeinde-Info zur Müllentsorgung!

... insbesondere zu den Osterfeier-Tagen weiterlesen...

Einwohner-Statistiken ...

EIN PLUS VON 11 PERSONEN

15.587 Menschen waren zum Stichtag 31. Dezember 2020 in der Gemeinde Hille mit ihrem Hauptwohnsitz gemeldet. Im Vergleich zum Vorjahr sind das 11 mehr – ein Plus, das selten geworden ist. Das letzte Mal war das 2015 der Fall, als auch die Gemeinde zahlreiche Flüchtlinge aufnahm. weiterlesen...

Brunnen auf dem Hartumer Dorfplatz instand gesetzt

Der Brunnen auf dem Dorfplatz in Hartum war in die Jahre gekommen: Die Pumpentechnik funktionierte nicht mehr, Wasser versickerte im Boden, Mühlsteine hatten sich verschoben. Ein Jahr lang war dem Brunnen im wahrsten Sinne des Wortes das Wasser abgedreht. Das war 2020. Jetzt, im Jahr 2021, wird es ab Ostern wieder sprudeln. Das verspricht Ortsvorsteher Heinz Becker, der zusammen mit der Dorfgemeinschaft Hartum im vergangenen Jahr Geld aus dem NRW-Förderprogramm „Heimat-Scheck“, in dem Mittel für kleinere Projekte eines Vereins oder einer Ortschaft bereit stehen, beantragte. weiterlesen...

Zugezogene erhalten bei Anmeldung Bürgerbeutel mit Informationen

Die Gemeinde Hille empfängt Neubürger*innen mit offenen Armen und einer gefüllten Tasche: Dem Bürgerbeutel. Den erhält jeder Haushalt, der in die Kommune zieht und sich im Bürgerservice im Rathaus anmeldet. weiterlesen...

HILLE – GLASFASERANSCHLÜSSE FÜR 2 WEITERE SCHULEN

Sonderförderprogramm für Schulen ermöglicht digitales Lernen.
Verträge mit GREENFIBER geschlossen

Seit einigen Monaten läuft in der Gemeinde Hille
der Glasfaserausbau im Rahmen des kreisweiten
Masterplanes.
Für die Verbundschule Hille, die Grundschule Hille
und die Grundschule Nordhemmern werden
entsprechende Glasfaseranschlüsse errichtet, die
Mitte 2022 verfügbar sein sollen. mehr...

Angebote der Kinder- und Jugendförderung in den Osterferien(?)

Die für die Osterferien geplanten analogen Angebote der Kinder- und Jugendförderung der Gemeinde Hille können leider nicht unter den aktuellen Bedingungen im Rahmen der Corona- Schutzverordnung stattfinden. Für die Ferien steht ein Online-Angebot zur Verfügung, welches gemeinsam mit der Jugendförderung der Stadt Espelkamp angeboten wird. weiterlesen...

KONZEPT: Attraktive Heimat für junge Familien und Jugendliche

Jungen Familien und jungen Menschen eine lebenswerte Heimat bieten, das möchte die Gemeinde Hille. Dafür müssen einige Voraussetzungen erfüllt sein, und dafür müssen Rat und Verwaltung die Stärken und Schwächen der Kommune kennen. Das Büro Moduldrei aus Dortmund erhielt den Auftrag, diese zu analysieren und zu dokumentieren sowie ein Kommunikationskonzept zu erarbeiten, das nun dem Haupt- und Finanzausschuss vorgestellt wurde. weiterlesen...

Helfer pflanzen 40 Birnen-, Apfel- und Zwetschgenbäume

Eine Obstbaumallee wächst in den nächsten Jahren auf einem Teilstück des Dannenkamps in Holzhausen II heran. Dafür pflanzten rund 20 große und kleine Helfer*innen kürzlich 40 Bäume am Straßenrand: Birnen, Äpfel und Zwetschgen. weiterlesen...

31 Jahre altes Fahrzeug nur noch eingeschränkt einsatzfähig

Über 31 Jahre alt ist das Hilfeleistungsfahrzeug (HLF), das im Feuerwehrgerätehaus der Löschgruppe Hartum steht. Nun ist es an der Zeit, es zu ersetzen. Den Weg frei für die Neuanschaffung machte der Gemeinderat in seiner Sitzung im Dezember 2020. weiterlesen...

Handball, der Sport unserer Gemeinde

In den letzten Jahren haben sich die Strukturen im Handball oberhalb und unterhalb des Kanals verändert.

Hille-Holzhausen II. Der Handballsport erfreut sich in unserer Gemeinde nach wie vor großer Beliebtheit. In den letzten Jahren hat sich jedoch einiges geändert, neue Spielgemeinschaften haben sich zusammengefunden. Das betraf die Vereine unterhalb und oberhalb des Kanals. Hatte vor Jahren noch jede Ortschaft einen Sportverein mit einer Handballabteilung, so sieht das heute etwas anders aus.

weiterlesen...

Fördergelder: Das Land NRW unterstützt!

Die Naherholungsanlage „Reimlers Teich“ im Hiller Dorfkern wird in diesem Jahr naturnah umgestaltet und saniert – dank eines Förderprogramms des Landes Nordrhein-Westfalen. 313.000 Euro erhält die Gemeinde Hille, die das Gewässer seit April 1987 von den jeweiligen Eigentümern des benachbarten Von-Oeynhausen-Hofs gepachtet hat, aus dem Topf „Grüne Infrastruktur“. weiterlesen...

Gehölzpflege des Baubetriebshofs

Vom 1. Oktober bis 28. Februar dürfen Gehölzschnitt und Baumpflege- und Fällarbeiten auch in Naturschutzgebieten ausgeführt werden. Daher gehört dies zu den Hauptarbeiten des Baubetriebshofs in den Wintermonaten. Auch Gehölzpflegearbeiten auf gemeindeeigenen Flächen gehören dazu. weiterlesen...

StartseiteRedaktionssystemImpressumDatenschutz