Landwirtschaft im Wandel

Blick auf die Agrawirtschaft

Landwirtschaft hilft bei Katastrophe Heimische Firmen übernehmen die Transporte in die Kataststrophengebiete Hille-Eickhorst. Am letzten Freitag war in Eickhorst an der Burgstädt viel los. Auf dem Vorhof des Kuhstalles der Familie von Behren wurden mit Trecker und Anhänger große Mengen Tierfutter angeliefert und auf Lkws verladen. Es handelte sich um gepresste Stroh- und Heuballen sowie um in Folie verpackte Silage. Die Lkws transportierten das Futter in die Überschwemmungsgebiete, wo es an besonderen Sammelstellen abgeladen und an die betroffenen Landwirte verteilt wurde.

Wohin führt der Wandel in der Landwirtschaft Geht das Höfesterben weiter? Stemwede-Hille. Die Frage „Wohin führt der Wandel in der Landwirtschaft“ stand im Mittelpunkt der Info-Versammlung der Christlich – Demokratischen Arbeitnehmervertretung (CDA). Sie fand kürzlich auf dem Hof Rennegarbe – Keßmann in Stemwede – Dielingen statt.

Landwirtschaft im Wandel (2) Bauernhöfe werden immer mehr zu Wirtschaftsunternehmen. Landwirte, Lohnunternehmer und Maschinengemeinschaften benötigen moderne Maschinen und Fahrzeuge. Es kommt immer mehr Technik auf den Hof, da heute kaum noch Großfamilien mit vielen Arbeitskräften unter einem Dach leben. Wie auch in der Industrie stellt sich dann für den Betriebsleiter die Frage:

Landwirtschaft im Wandel (1) Landwirtschaft im Wandel Hille-Holzhausen. Die Anforderungen an die Landwirtschaft sind mit den Problemstellungen von vor 25 Jahren nicht mehr zu vergleichen. Mit den Schlagworten aus der landwirt...

1 2   »
StartseiteRedaktionssystemImpressumDatenschutzUpload