LIT 1912 Tribe

Die Jüngsten - Die Größten!

19.05.2022 (Text und Fotos Klaus Hartmann)

Große Freude bei der Handballmannschaft E 1 JSG  LIT 1912 

Sie wurden in dieser Saison Kreismeister und Pokalsieger

Hille. Die Jungs haben eine tolle Saison gespielt. Sie sind Kreismeister und Pokal Sieger geworden und haben somit das sogenannte Double gewonnen bzw. sie sind Doublesieger. Das haben sie sich hart erarbeitet. Sie trainieren zweimal die Woche und viele von den Jungs spielen parallel noch beim SC Hille Fußball

Kader und Trainer: So sehen Sieger aus.

In der E – jgd. wird eine Manndeckung gespielt, das heißt, die Kinder sind permanent in Bewegung und müssen sich die Tore über viel Laufarbeit erspielen. Das hat die Mannschaft auch ganz toll gemacht. Besonders hervorzuheben ist, dass in der Mannschaft 17 Kinder sind und die Trainer es geschafft haben, alle Kinder in jedem Spiel spielen zulassen. Das heißt es wurde viel gewechselt und jeder Spieler hat zum Sieg des Teams beigetragen. Das ist wirklich Spitze und eine bewundernswerte Teamleistung. Des weiteren hatten die Jungs immer viel Spaß beim Handball, sowohl beim Training als auch bei den Spielen. Spaß trägt zum Erfolg bei und ist eine besondere Leistung des super Trainerteams.

Der Freudentanz um den Pokal, ein MUSS nach diesem Sieg!

Die Mannschaft: E1 JSG LIT 1912

Das Alter der Jungs liegt zwischen 9 und 10 Jahren

Trainer: Schorse, Nico, Michel und Jona

Der Kader: Lennart Schmalbrock, Jan-Fiete Kaiser, Henri Rooke, Markus Karschinski, Moritz Bleeck, Lenny Meier, Marten Hartmann, Collin Meier, Mads Finke, Mattis Niemann, Liam Meinert, Sören Rohlfing, Jonathan v. Behren, Frederik Reiche, Marten Quellhorst, Marlon Bredemeier, Kjell Bahr, Tom Schäfer, Benett Jahnke

 

Video-Schippsel: Freude pur!

LIT TRIBE 1912 - PSV Recklinghausen 32:32 (21:19)

Mit einer super aufgelegten Leo starteten wir in unser letztes Saisonspiel in der Bürgerhalle, die allein 8 ihrer 11 Tore in der 1. Halbzeit erzielte.

Videoschnippsel: Kreisanspiel

Die Mädel konnten auch mit tollen Kreisanspielen und ihrer Konterstärke glänzen und führten verdient zur Halbzeit mit 21:19 Toren.
In der 2.Halbzeit konnte die Zwei-Tore-Führung bis zur 50 Minute gehalten werden. Danach glichen die Gäste das erste Mal zum 29:29 aus und gingen sogar mit 30:32 in Führung. Die Treffer von Leonie Wöbking und Madeleine Benecke über Rechtsaußen retteten uns am Ende noch das Remis zum 32:32 Endstand.

Video-Schnippsel: Torwürfe

Torschützen gegen Recklinghausen: Leonie Wöbking 11/1, Josi Kelle 5,Miriam Bolduan 4, Madeleine Benecke 4, Rahel Rodehau 1/1, Rhea Rodehau 4/1, Benica Pross 2 und Ramona Zelle 1.

Video-Schnippsel: Dank der Mannschaft ans Publikum

Das Team

Blumen für Betreuerin Andrea Meier

Das HillerWebBlatt sagt Danke für informative Spielberichte und tolle Fotos

Hille – Holzhausen II. Am letzten Samstag (02.04.22) fand das letzte Saisonspiel der Drittliga- Handballerinnen der Lit Tribe 1912 in der Holzhauser Bürgerhalle statt. Zwar konnten die LIT Mädels gegen RSV Recklinghausen nicht den Sieg davon tragen, sondern mussten sich beim Schlusspfiff mit einem 23 : 23 zufrieden geben. Zwar möchte jede Mannschaft das letzte Saisonspiel gewinnen, aber Platz vier war den LIT - Damen sicher – ein gutes Gefühl für Spielerinnen, Trainerin und Fans.

Video-Schnipsel: Die letzte Saison-Spiel-Minute

Nach dem Spiel ging es dann auch sehr gefühlvoll weiter. Die Trainerin Andrea Leiding verlässt nach dieser Saison die Trainerbank und wird demnächst die Aufgaben der Sportlichen Leiterin übernehmen. Auch für die Top - Spielerin Madeleine Benecke war es vorläufig das letzte Handballspiel. Vom LIT Chef Christian Niemann wurden sie in diesem sportlichen Rahmen gebührend verabschiedet. Danke sagte auch die Mannschaft allen Helfern und Unterstützern, die zum Gelingen der Saison beigetragen hatten.

Danke

HillerWebBlatt sagt Danke!

... für tolle Infos, rund um die Lit Tribe 3. Liga-Damen-Mannschaft

Einsatz bis zum Letzten

Verabschiedung von ...

Trainerin Andrea Leiding und Spielerin Madeleine Benecke

Auch das HillerWebBlatt ließ es sich nicht nehmen, bei diesem letzten Heimspiel mit dabei zu sein. Das HillerWebBlatt bedankte sich bei der Betreuerin Andrea Meier für die informativen Spielberichte und tollen Fotos, die sie dem Internetmagazin zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt hatte und überreichte ihr einen Blumenstrauß.

Andy, wie die Betreuerin auch liebevoll genannt wird, nimmt die Aufgabe „sich um die Mannschaft kümmern“ seit langem wahr. Sie kennt sich seit vielen Jahren im Damenhandball aus und kann mit Höhen und Tiefen eines Teams umgehen. „Die Zusammenarbeit mit dem HillerWebBlatt hat mir Spaß gemacht und in der kommenden Saison bin ich wieder mit dabei“, führte Andrea Meier aus.

2 Heimsiege gegen SpVG Ibbenbüren und ASC Dortmund

LIT TRIBE 1912 - Ibbenbürener SpVG 34:23 (14:12)

LIT TRIBE 1912 - ASC Dortmund 26:20 (8:9)

Nach der langen Coronapause mussten wir an diesem WE gleich zweimal ran. Am Freitagabend hatten wir im Nachholspiel Ibbenbüren zu Gast. In der ersten Halbzeit kamen unsere Mädel überhaupt nicht zurecht. Nach dem 4:4 setzte sich Ibbenbüren auf 5:10 ab. Eine Auszeit von unserer Trainerin Ulfi mit einer deutliche Ansage bewirkte, dass wir zur Halbzeitpause mit 14:12 in Führung gingen. Unsere Abwehr war in der 2. Halbzeit auch wieder viel besser. Am Ende fiel der Sieg doch deutlich aus. Unsere Aushilfe aus der 2ten Vanessa Taddigs machte auf Rechtsaußen ein klasse Spiel und erzielte auch einen Treffer.

Torschützen gegen Ibbenbüren: Leonie Wöbking 8, Josi Kelle 3,Miriam Bolduan 10, Madeleine Benecke 1, Rahel Rodehau 4/1, Rhea Rodehau 5/2, Benica Pross 2,Ramona Zelle 1 und Vanessa Taddigs 1.

Einlaufen mit Einlaufmädeln der JSG LIT 1912i
Einlaufen mit Einlaufmädeln der JSG LIT 1912i
 Anfeuern von der Bank
Anfeuern von der Bank
Siegerfoto gegen Ibbenbüren
Siegerfoto gegen Ibbenbüren
Begrüßung LIT - Ibbenbüren
Begrüßung LIT - Ibbenbüren
Trainerduo Ulfi und Anna
Trainerduo Ulfi und Anna

---------------------------------------------------------------------

Auch zum Spiel am Samstag mussten wir wieder ohne unsere Verletzten Annca, Joana und Alena antreten. Heute wollten wir es von Anfang an besser machen als gegen Ibbenbüren. Die unbequemen Dortmunder ließen sich bis zur Halbzeit aber nicht abschütteln und wir lagen sogar mir 8:9 hinten.

Mitte der 2. Halbzeit lief es dann endlich wieder besser und einigen sehenswerten Kreisanspielen und tollen Kontern konnten wir uns vorentscheidend absetzen.


Torschützen gegen Dortmund: Leonie Wöbking 6/1 Josi Kelle 2,Miriam Bolduan 3, Madeleine Benecke 2, Rahel Rodehau 2, Rhea Rodehau 9/5

und Benica Pross 2.

Mit diesen beiden Siegen konnten wir unseren Verbleib in der 3.Liga sichern und werden nicht der Abstiegsrunde teilnehmen.

Siegerfoto gegen Dortmund
Siegerfoto gegen Dortmund
Einlaufen gegen Dortmund
Einlaufen gegen Dortmund
Halbzeitbesprechung
Halbzeitbesprechung
Jubel vorzeitiger Klassenerhalt!
Jubel vorzeitiger Klassenerhalt!

Spiel: LIT TRIBE 1912 - Hannoverscher Sport Club

LIT TRIBE 1912 - Hannoverscher Sport Club 31:26 (15:11).

Nach der deutlichen Pleite in Blomberg am Donnerstag war unsere Abwehr gegen Hannover von Anfang an aggressiv und die Mädel hellwach. Hannover ließ sich aber erst kurz vor der Halbzeit abschütteln und hielt lange gut mit. Nach der Halbzeitsführung von 15:11 konnten wir unsere Überlegenheit mit schönen Kreisanspielen und Kontertoren immer weiter bis zum Endstand von 31:26 ausbauen. Ständig angefeuert durch unsere beiden lieben Trommler Nicole und Oevi und unsere treuen Zuschauer lief es gestern einfach wieder. Auch unsere Trainerin Ulfi konnte nach zwei Spielen wieder das Coaching auf der Bank übernehmen. Ganz wichtige zwei Punkte. Wir hoffen, dass Leo, Joana und Alena auch bald wieder dabei sein können. Ein ganz lieber Dank geht an unsere Aushilfen Birthe und Lisa aus der 2ten.

Torschützen: Annca Kaatze 3/1, Josi Kelle 4,Miriam Bolduan 5, Madeleine Benecke 2, Rahel Rodehau 4/2, Rhea Rodehau 5 und Benica Pross 4 und Ramona Zelle 4.

Rund ums Spiel

... u.a. TW-Trainerin Geli und Trainer Ulfi ... Physio Catla und Co-Captain Joana ... Unsere liebsten Trommler-Fans Nicole und Oevi

... Zurück zur Übersicht

Spiel der 1.Frauenmannschaft HSG Blomberg-Lippe 2

Ersatzgeschwächt, aber voller Elan und ohne Druck fuhren wir gstern abend zum Nachhholspiel nach Blomberg. In den ersten Minuten des Spiels lief es richtig gut und wir konnten die technisch starken Blomberger Mädel auf Distanz halten. Danach wurde jeder Fehler von uns mit einem Konter der pfeilschnellen Gastgeberinnen bestraft. Über 11: 3, 13:5 und 18:9 konnte sich Blomberg zur Halbzeit deutlich auf 26:11 absetzen.

In der 2. Halbzeit konnten wir mit einer 5:1 Deckung mit der vorgezogenen Rmona Zelle, die ihre Sache dort richtig gut machte, die Blomberger ein bisschen ärgern und einige Bälle erobern. Am Ende mussten wir in eine 22:40 Niederlage einwilligen.

Ein großes Dankeschön geht an Nadine Hartrumpf und Ricky Meyer, die uns gestern aus der 2 ten ausgeholfen haben.

Torschützen:

Annca Kaatze 7/1, Josi Kelle 3,Miriam Bolduan 2, Madeleine Benecke 3, Rahel Rodehau 5/2, Rhea Rodehau 1 und Nadine Hartrumpf 1.

Neustart

Bilderfolge:

Unser TW Fischi

Die Aushilfen aus der 2ten Nadine (links) und Ricky (rechts) mit Annca (mitte)

Unsere Physios Carla und Marie

Warmlaufen

Einschwören viel dem Spiel

Begüßung

Abklatschen vor dem Spiel

Enttäuschungen nach dem Spiel

Auswärts-Spiel der 1.Frauenmannschaft in Wolfsburg

Corona hat auch bei den LIT Damen voll zugeschlagen, so dass die beiden letzten Spiele leider abgesagt werden mussten. „Aber gegen Wolfsburg wollen wir wieder punkten“, hieß es aus Spielerinnenkreisen. Der folgende Bericht zeigt, dies ist gelungen:

Siegerfoto

Nach Spielabsagen coronabedingt an den letzten zwei Wochenenden taten sich die Mädel in der 1. Halbzeit gegen den Tabellenletzten Wolfsburg recht schwer. Der wurfgewaltige Rückraum der Wolfsburger kann immer wieder zu einfachen Toren.Zur Halbzeit stand es somit auch nur 12:12. Im Angriff konnten zumindest Annca und Miriam überzeugen.

In der 2. Halbzeit konnten sich die Mädel auch dank einer starken Josi Kelle von 15:16 auf 15:22 absetzen und einen sicheren Auswärtssieg mit 24:29 Toren mit nach Hause nehmen. Unsere beiden Torhüterinnen Flo und Vanessa konnten je einen 7m-Wurf parieren.

Alena Knicker und Leonie Wöbking fehlten verletzungs-und krankheitsbedingt. Auch unsere Trainerin Andrea Leidung fehlte krank.

Torschützen:

Annca Kaatze 8/2, Josi Kelle 8/2,Miriam Bolduan 6, Madeleine Benecke 2, Rahel Rodehau 2/1, Ramona Zelle 1, Rhea Rodehau 1, Benica Pross 1.

Bilder-Reigen:

Damenhandball LIT Tribe 1912

3. Liga,

Die Lit Damen verloren am letzten Samstag das Heimspiel gegen Borussia Dortmund II mit 24 : 30 Toren ( 9 : 14 )

Am Samstag, 22.01. 2022 war in der Holzhauser Bürgerhalle mal wieder richtig was los. Ab 18.00 Uhr spielten die Lit – Damen gegen die Damenmannschaft Borussia Dortmund II. So mancher Handballfan dachte sich, die dritte Liga spielt, das könnte interessant werden.

Leider lief das Spiel von Anfang an nicht so, wie die Fans das für die Gastgeber erhofft hatten. Zwar kamen die Lit Damen einmal bis auf zwei Tore an die führenden Gäste heran, aber beim Schlusspfiff stand es 30 zu 24 für die Gäste.

Beim Handballspiel gibt es nun mal Gewinner und Verlierer und beim nächsten Spiel kann es ganz anders aussehen.

Was war das Besondere an diesem Spiel?

Das war der Fanclub, den die Dortmunderinnen mitgebracht hatten. Es handelte sich hier nicht nur um Handballfreunde, sondern auch um lautstarke Sänger. Jeden Angriff der Gäste feuerten sie mit lautem Gesang an und zwar so laut, dass Zuschauer ihr eigenes Wort nicht mehr verstehen konnten. - Aber offensichtlich hat der Gesang seinen Zweck erfüllt und zum Sieg beigetragen.

Der Fan - Chor war nicht zu überhören.

Die Gastgeberinnen spielten im weinroten, die Gäste im schwarzen Trikot .

„Schade, dass hier nicht die Spielerinnen in weinrot tanzten“, so die Freundinnen und Freunde der Lit Tribe Damen.

StartseiteRedaktionssystemImpressumDatenschutz